Gesundheitliche Aspekte

Hitze und Wärme werden schon seit langer Zeit zur Behandlung unterschiedlichster Erkrankungen und Beschwerden eingesetzt. Dennoch ist das Saunieren insbesondere für Menschen mit Herz-Kreislauf-Krankheiten, Krampfadern oder auch für ältere Menschen nicht zu empfehlen. Weniger auf Hitze, sondern auf angenehme Wärme setzt die Infrarotkabine, die eine ideale Wärmeanwendung für den Heimbereich darstellt. Sie wirkt durch eine wesentlich niedrigere Erwärmung für den menschlichen Körper weniger belastend und schont somit den Kreislauf.

 

Trotz der geringeren Temperaturen können mit einer Infrarotkabine bei einer regelmäßigen Anwendung die gleichen positiven Effekte wie bei einem Saunabesuch erzielt werden. Auch die Infrarotkabine sorgt für ein stärkeres Immunsystem, einen verbesserten Stoffwechsel und eine angeregte Durchblutung. Eine Infrarotkabine für den Heimbereich kann ferner Rückenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und förderlich zu einer Gewichtsabnahme beitragen. Sie unterstützt den Körper bei der Entschlackung und Entgiftung ebenso wie bei der Behandlung von Erkrankungen der Haut. Experten sind sich einig, dass der Aufenthalt in einer Infrarotkabine der Wirkung eines leichten Ausdauertrainings entspricht. Ursachen für die positiven Effekte einer Infrarotkabine ist die Strahlungswärme. Wie bei einer Infrarotheizung wird nicht die Raumluft erwärmt, sondern die in der Umgebung befindlichen Körper. Die Strahlungswärme trifft so direkt auf die Haut und in den menschlichen Körper und begünstigt damit eine wesentlich höhere Schweißproduktion. Durch diesen wirkungsvollen Schwitzeffekt werden unter anderem Schadstoffe ausgeschwemmt. Die wohltuende Strahlungswärme der Infrarotkabine kann aber noch mehr. Überall ist von Burnout die Rede: Menschen, die nicht mehr leistungsfähig sind und aus unterschiedlichen Gründen keine Motivation im Berufs- oder Privatleben mehr finden. Negativer Stress, sogenannter Disstress, kann zum Burnout führen. Burnout ist ein sehr komplexes Krankheitsbild, dessen Behandlung viel Zeit und vor allem intensive und individuelle Betreuung von Fachleuten erfordert. Eine Infrarotkabine kann aber bei einer Burnout-Therapie als sinnvoller Baustein in einem gesamtheitlichen Konzept eingesetzt werden. Ebenso wichtig ist es, einem Burnout vorzubeugen. Auch hier kann eine Infrarotkabine für den Heimbereich enorm hilfreich sein. Täglich eine halbe Stunde in einer Infrarotkabine sorgt nicht nur für eine verbesserte Stressresistenz und den Abbau von Stress, die wohlige Wärme einer Infrarotkabine entspannt auch die Muskulatur und den Kopf. Besonders effektiv ist ein Aufenthalt in einer Infrarotkabine, wenn man diesen mit Entspannungsmethoden wie etwa autogenem Training verbindet.

Notice!

Please enable widgets in bottombar!