Gesundheitliche Aspekte und Schimmelvorbeugung

Die Wandheizung als Infrarotheizungen ist vor allem aus gesundheitlichen Aspekten eine gute Alternative zu herkömmlichen Konvektionsheizungen. Sie verfügt über heilsame Effekte für Körper und Kreislauf. Infrarotstrahlung regt die Durchblutung der Haut an, so dass unter anderem der Heilungsprozess bei Entzündungen, Prellungen oder Verstauchungen beschleunigt wird. Die Infrarotheizung findet daher auch im sportmedizinischen Bereich vielfach ihre Anwendung, um beispielsweise die Muskulatur zu entspannen. Durch die verbesserte Durchblutung regt dieses Heizsystem außerdem den Kreislauf und den Stoffwechsel an und stärkt somit das Immunsystem. Eine Wandheizung mit Infrarot Strahlung steht außerdem für eine sehr hygienischer Art zu heizen. Es entstehen kein unangenehmer Luftzug und somit auch keine Staubaufwirbelung. Die trockene Luft mit konstanter Luftfeuchtigkeit ist außerdem ideal für Menschen mit Atemwegsbeschwerden sowie für Allergiker.

 

Die Wandheizung punktet darüber hinaus mit vielen weiteren Vorteilen. Neben der gesunden Raumluft und der damit einhergehenden Wohlfühlatmosphäre, schafft eine Wandheizung vor allem warme und trockene Wände. Gerade im Keller haben viele Hausbesitzer mit feuchten Wänden zu kämpfen. Abhilfe schafft hier eine Wandheizung für Kellerwände. Auch das kann durch verschiedene Systeme passieren. Trockene Kellerwände können beispielsweise durch den Einbau von zwei Heizrohren oder von Heizleisten oder durch den Einbau einer flächendeckenden Wandheizung realisiert werden. Der beste Weg ist das Anbringen einer Wandheizung in den Sanierputz. So wird die ganze Wand nicht nur gleichmäßig erwärmt, sondern auch der Trocknungsvorgang erheblich beschleunigt. Neben der effektiven Wandtrocknung hat die Wandheizung einen weiteren entscheidenden Vorteil. Sie ist nicht sichtbar und absolut platzsparend und wirkt nicht wie ein Konvektionsheizkörper eher störend bei der Einrichtung einer Wohnung. Darüber hinaus benötigt eine Wandheizfläche keine Wartung und muss nicht umständlich gereinigt werden. Da sie hinter dem Putz verschwindet, kann sie nicht verschmutzen. Eine Wandheizung zeichnet sich außerdem durch einen ausgezeichneten Wirkungsgrad aus und reduziert somit die Energiekosten. Wer handwerklich etwas talentiert ist, kann eine Wandheizung für das Bad, das Wohnzimmer oder den Keller auch selber montieren. Dank einfacher und unkomplizierter Montage und handliche Modulbauplatten kann eine Wandheizung nicht nur von Handwerkern sondern auch geübten Laien angebracht werden.

 

Auch Dachschrägen oder Zimmerdecken eignen ideal für eine Wandheizung. Dabei muss man keine Rücksicht auf Möbel, Bilder oder andere Einrichtungsgegenstände nehmen. Da Dachschrägen oder Zimmerdecken frei von Möbeln und dergleichen sind, sind sie der perfekte Platz für eine Wandheizung und sorgen ungehindert für behagliche Wärme. Doch nicht nur das: Eine Wandheizung ist auch multifunktional. Währen die Wandheizung im Winter für wohlige Wärme sorgt sowie großflächig und gleichmäßig die Wärme im Raum verteilt, fungiert eine Wandheizung im Sommer als Klimaanlage. Statt des warmen Wassers fließt dann kaltes Wasser durch die Rohre und kühlt den Raum ab.

Notice!

Please enable widgets in bottombar!